Frauenyoga

Körperaspekt:
Durch das Üben der Asana-Haltungen erleben wir die Harmonie von

Atmung und Bewegung, die Verbindung von Kraft und Beweglichkeit.

Fließende Bewegungsabläufe stimulieren die Tiefenmuskulatur und 

mobilisieren gleichzeitig die Wirbelsäulengelenke. Eine gleichmäßige Dehnung und Kräftigung aller zentraler Muskelpartien formt uns, strafft den Körper, löst Verspannungen, verbessert die Haltung. Die Übungen wirken hormonregulierend und ausgleichend auf den weiblichen Zyklus und unterstützen Heilung im ganzheitlichen Sinne.

Atemaspekt:

Willentlich kontrollierte Atmung ist Pranayama. Durch die Atemübungen werden die inneren Organe massiert und besser durchblutet. Gleichzeitig führt Pranayama zu innerer Ruhe und Gelassenheit.

 

Entspannungsaspekt:

Die Kurse bieten Raum sich wahrzunehmen. In der Stille kann sich der Körper entspannen und der Geist wird ruhig. Die fortlaufenden Yoga Kurse sind für alle, die den Yogaweg gehen möchten. In den Stunden üben wir die 

Grundhaltungen (Asanas), Bewegungsfolgen (Sonnengruß, Mondgruß) und die wichtigsten Atemübungen (Pranayama). Wir lernen dabei auch die Entspannungstechnik, Savasana, die am Ende der Stunde geübt wird.

 

Kursbeschreibung für die Frauenyogazeit und die fortlaufenden Kurse in Kempten

An den Samstagen kannst Du mit mehr Zeit und ausführlicher die Wirkung von Frauenyoga kennenlernen. Dabei üben wir die Asanas, Energielenkung, singen Mantras und die Praxis der Meditation.

Frauenyoga hilft bei:

  • unregelmäßigem Zyklus
  • PMS
  • unerfülltem Kinderwunsch
  • Rückenproblemen
  • innerer Unruhe
  • und unterstützt die hormonelle Balance in den Wechseljahren.

An diesen Samstagvormittagen werden die verschiedenen Asana-Haltungen geübt und vertieft. Dazu kommen Atemtechniken und Energielenkungen. Frauenyoga wirkt stärkend auf den Bewegungsapparat bringt den Hormonhaushalt und das Nervensystem ins Gleichgewicht und löst Verspannungen. Du öffnest Dich für Deine Lebensfreude und Lebendigkeit und erlebst eine Verbindung zu Deiner Mitte.