Frauenyoga

Körperaspekt:
Durch das Üben der Asana-Haltungen erleben wir die Harmonie von

Atmung und Bewegung, die Verbindung von Kraft und Beweglichkeit.

Fließende Bewegungsabläufe stimulieren die Tiefenmuskulatur und 

mobilisieren gleichzeitig die Wirbelsäulengelenke. Eine gleichmäßige Dehnung und Kräftigung aller zentraler Muskelpartien formt uns, strafft den Körper, löst Verspannungen, verbessert die Haltung. Die Übungen wirken hormonregulierend und ausgleichend auf den weiblichen Zyklus und unterstützen Heilung im ganzheitlichen Sinne.

Atemaspekt:

Willentlich kontrollierte Atmung ist Pranayama. Durch die Atemübungen werden die inneren Organe massiert und besser durchblutet. Gleichzeitig führt Pranayama zu innerer Ruhe und Gelassenheit.

 

Entspannungsaspekt:

Die Kurse bieten Raum sich wahrzunehmen. In der Stille kann sich der Körper entspannen und der Geist wird ruhig. Die fortlaufenden Yoga Kurse sind für alle, die den Yogaweg gehen möchten. In den Stunden üben wir die 

Grundhaltungen (Asanas), Bewegungsfolgen (Sonnengruß, Mondgruß) und die wichtigsten Atemübungen (Pranayama). Wir lernen dabei auch die Entspannungstechnik, Savasana, die am Ende der Stunde geübt wird.

 

Kursbeschreibung für die Frauenyogazeit und die fortlaufenden Kurse in Kempten

An den Samstagen kannst Du mit mehr Zeit und ausführlicher die Wirkung von Frauenyoga kennenlernen. Dabei üben wir die Asanas, Energielenkung, singen Mantras und die Praxis der Meditation.

Frauenyoga hilft bei:

  • unregelmäßigem Zyklus
  • PMS
  • unerfülltem Kinderwunsch
  • Rückenproblemen
  • innerer Unruhe
  • und unterstützt die hormonelle Balance in den Wechseljahren.

An diesen Samstagvormittagen werden die verschiedenen Asana-Haltungen geübt und vertieft. Dazu kommen Atemtechniken und Energielenkungen. Frauenyoga wirkt stärkend auf den Bewegungsapparat bringt den Hormonhaushalt und das Nervensystem ins Gleichgewicht und löst Verspannungen. Du öffnest Dich für Deine Lebensfreude und Lebendigkeit und erlebst eine Verbindung zu Deiner Mitte.

Pilates

Das Pilates Training unterstützt die harmonische Verknüpfung von Atmung und Bewegung auf der gezielten Integration von Kraft und Beweglichkeit, durch Konzentration auf die inneren Bewegungsabläufe in unserem Körper.

Pilates ist ein effektives Trainingssystem, das innere Kraft, Beweglichkeit und Koordination schult. Wichtigstes Ziel ist die Entwicklung einer starken Kernmuskulatur, die Wirbelsäulenstabilität, Haltung und Figur verbessert. Von der Körpermitte aus initiiert und koordiniert, werden die verschiedenen Übungsfolgen erfahren und geübt.


Verbunden mit der Atmung und Bewusstsein ist Pilates ein idealer Weg zu mehr Körpergefühl und Stressabbau. Durch regelmäßiges Training, üben und unterstützen wir psycho-mentale Fitness und körperliche Leistungsfähigkeit.

 

Die Pilates Prinzipien wirken in Bezug auf:

  • Konzentration
  • Kontrolle
  • Präzision
  • Zentrierung
  • Atmung
  • Bewegungsfluss

Vinyasa Flow Yoga

Das Sanskrit Wort Yoga bedeutet Vereinigung von Körper und Geist. Yoga ist eine Praxis mit vielen positiven Auswirkungen auf körperlicher,mentaler emotionaler und spiritueller Ebene. Durch regelmässiges Üben wird die Körperhaltung verbessert, die Muskulatur gekräftigt,das Immunsystem gestärkt.


Ganzheitlich wirkt es auf das Selbstwertgefühl und die Verbindung zu sích Selbst. Vinyasa Flow Yoga bietet die Möglichkeit, Konditionierungen zu erkennen und das anzunehmen was ist. Das schafft Raum für Entwicklung und Transformation.

 

Übungsablauf:

Der Übungsablauf ist eine dynamische,fließende und kraftvolle Yogaform, die Bewegungsfolgen werden dabei mit der Atmung (Uyjai) verbunden. In den Stunden werden die Yogastellungen (Asanas) fließend und kraftvoll durchgeführt, oder Positionen werden gehalten. Es entsteht eine Verbindung von Kraft und Dehnung, von Anspannung und Entspannung. Elemente, die in einer Vinyasa Flow Stunde dabei sein können:

  •  Asanas- Vinyasa Flows (kraftvoll,dynamisch sanft und gehalten).
  •  Pilates Sequenzen,die den Beckenboden,die innere Muskulatur und die Aufrichtung fördern
  •  Pranayama- verschiedene Atemtechniken,die den Geist zur Ruhe bringen,die Konzentration fördern  und auch in Bewegungsabläufe einfließen
  •  Meditation - in die Atembeobachtung kommen oder als Bewegungsmeditation (Tanz)
  •  Mudras- energetische Handgesten,die zentrierend und ausgleichend wirken
  •  Entspannung- Savasana
  •  Mantra- sich verbinden durch gemeinsames tönen und singen
  •  yogische Philosophie- Hintergrundwissen zu den Yogaschriften des Patanjali

.

Verschiedene Yogawege:

Es gibt viele verschiedene Yogawege und doch führen alle zum gleichen Ziel:

dem Erkennen unseres wahren Selbst und dem Licht in uns.

SvasthaYogatherapie

 Die Yoga-Therapie richtet sich nach den Grundformen der Yogatradition von Sri T.Krishnamacharya und seinem Schüler G. Mohan.
Svastha Yoga hat einen ganzheitlichen Ansatz. Es verbindet die altindischen Traditionen von Ayurveda und Yoga.

Im Einzelunterricht werden neben Körper- und Atemübungen auch Tipps für eine gesunde Ernährung und Lebensweise integriert.
Jeder Mensch ist einzigartig und bringt unterschiedliche körperliche und geistige Vorraussetzungen mit. In der Einzelstunde wird Dein persönliches Übungsprogramm genau erklärt, geübt und für Dich aufgezeichnet. Dadurch ist eine eigenständige Yogapraxis zuhause realistisch möglich.

 

Mögliche Ziele in der Einzelarbeit:

  • Kräftigung der Wirbelsäule
  • Entwicklung größerer Beweglichkeit
  • Entspannung und innere Ruhe
  • Wohlbefinden durch bewusstes Atmen

 

Die Praxis entspricht dem aktuellen Gesundheitszustand. Das erste Treffen dient dazu, Deine individuellen Bedürfnisse an eine Yogapraxis herauszufinden, bestehende Beschwerden zu verstehen und das Übungsprogramm so auszurichten, dass es mit Freude und gerne geübt wird.

 

Selbstwahrnehmung und zu spüren was tut mir gut ist dabei genauso wichtig, wie die Asanas, die als Mittel dafür dienen. Von ebenso großer Bedeutung ist die bewusste Atemführung, welche die Yogapraxis begleiten und für innere Ruhe und Ausgeglichenheit stehen.

In jeder Stunde wird eine Übungsfolge erarbeitet und aufgezeichnet. In der nächsten Stunde wird die Folge weiterentwickelt und die gemachten Erfahrungen werden einbezogen. Im ganzheitlichen Kontext gesehen, ist auch die Nahrung ein wichtiger Anteil für Gesundheit und Balance. Gerne gebe ich die Grundlagen für Vitalkost, gesundes Wasser und Möglichkeiten für einen ausgewogenen Säure Basenhaushalt weiter.

 

Yogatherapie wird erfolgreich eingesetzt:

  • bei strukturellen Problemen wie Rücken-, Nacken-, Knie- und Hüftbeschwerden
  • bei systemischen Erkrankungen, Herz-Kreislaufproblemen, Asthma oder hohem Blutdruck
  • bei Übergewicht
  • bei Schlafstörungen, Stress oder Burn-out Syndrom
  • zur Begleitung während der Schwangerschaft sowie prä- und postnatal
  • bei Kopfschmerzen

 

Der Erfolg des Programms basiert auf der klaren Ausrichtung auf Deine Bedürfnisse und dem stetigen Aufbau in gezielten Schritten. Ich empfehle zu Beginn mindestens drei Einzelstunden als Grundlage.

 

Kosten

Ersttermin:       90 min. Erstgespräch und Erstellung eines Übungs-Programms  50 Euro

Folgetermine:   60 min.  35 Euro